Kurzporträt

Nadja Büteführ, geb. am 17. Juni 1966 in Hagen, machte 1985 ihr Abitur am Herdecker Friedrich-Harkort-Gymnasium und studierte Publizistik sowie Politik in Münster. Bereits 1989 trat sie in die SPD ein. Sie promovierte 1994, und es schlossen sich drei Jahre als wissenschaftliche Mitarbeiterin in Münster mit Einsätzen an der Lomonossow-Universität Moskau an.

Danach lehrte die Kommunikationswissenschaftlerin in Düsseldorf, bevor sie sich 1998 in Herdecke mit einer Firma für Beratung, PR und Werbung selbständig machte. Seit 1999 ist sie für die SPD im Herdecker Rat aktiv und steht seit 2009 an der Spitze der Fraktion.

Nadja Büteführ ist verheiratet. In ihrer Freizeit fährt sie gerne Ski und fotografiert. Mit ihrem Mann reist sie gerne in die weite Welt, etwa nach Australien, in die USA und nach Kanada. Außerdem kocht sie gerne, hier aber am liebsten Hausmannskost wie Omas Sauerbraten und Rouladen oder auch italienische Gerichte.