Zwei Wochen Praktikum im Landtag – Ein Fazit

Zwei Wochen lang hat mich David Kieckbusch aus Herdecke als Praktikant begleitet und dabei vor allem meine Arbeit in Düsseldorf kennengelernt. Seine Erlebnisse hat er in einem kleinen Fazit zusammengefasst:

„Politik ist immer so eine Sache, insbesondere für junge Leute. Viele Menschen in meinem Alter fühlen sich von den politischen Parteien nicht verstanden oder allein gelassen, besonders in Hinblick auf die Bundespolitik. Über den Verlauf der letzten zwei Wochen hatte ich die Möglichkeit, Frau Dr. Büteführ im Landtag und in ihrem Wahlkreis bei ihrer Arbeit zu begleiten und einen tieferen Blick hinter die Kulissen des Parlaments zu werfen. Kommunal- oder sogar Landespolitik waren bis dato für mich beinahe schon so etwas wie ein Fremdwort: Nur selten wird im Fernsehen oder in den sozialen Netzwerken tatsächlich darüber berichtet, was im Landtag beschlossen wird. Demnach war ich sehr positiv überrascht als ich feststellen durfte, dass insbesondere die SPD auf Landesebene einen klaren Kurs fährt und aus ihrer Position in der Opposition heraus dazu in der Lage ist, ihre Anträge produktiv in das parlamentarische Geschehen mit einzubringen. Würde man von solchen Diskussionen und Debatten auch in den sogenannten Mainstream-Medien mehr mitbekommen, so wäre ich mir sicher, dass die Unzufriedenheit vieler junger Leute in Bezug auf die Politik um einiges geringer ausfallen würde. Sicher, keine Partei ist perfekt, und es gibt auch ein paar Verfehlungen auf allen Seiten. Unterm Strich ist aber das, was im Landtag passiert, in meinen Augen ein sehr großes Plus für die Demokratie und ich bin sehr dankbar dafür, diese Erfahrungen gemacht zu haben.“

– David Kieckbusch, 21 Jahre

Mir und meinem Team hat die Zeit mit David viel Spaß gemacht. Wir wünschen ihm für die Zukunft alles Gute und viel Erfolg bei allem, was er sich vornimmt!