Corona-Hilfe im Überblick

Hier finden Sie Corona-Informations- und Hilfsangebote im Überblick

©Centers for Disease Control and Prevention (CDC)

Wichtiger Hinweis:

Wer einen Verdacht auf eine Corona-Infektion hat, sollte sich unverzüglich mit dem zuständigen Gesundheitsamt in Verbindung setzen, einen Arzt kontaktieren oder die 116117 anrufen – und zu Hause bleiben. Hier finden Sie das für Sie zuständige Gesundheitsamt.

 

 

Allgemein:

 

 

 

 

  • Info-Papier zu Wirtschaftshilfen & Unterstützungsangeboten hier.

 

Finanzielle Hilfsmaßnahmen:

Bitte beachten Sie: Der Programmzeitraum ist abgelaufen. Es sind keine Anträge für die NRW Soforthilfe 2020 mehr möglich!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Arbeit:

 

 

 

 

Familie:

  • Notbetreuung:
    Eltern, die die Betreuung ihrer Kita- oder Schulkinder in den kommenden Wochen anders nicht organisieren können, haben unter bestimmten Voraussetzungen Anspruch auf eine Notbetreuung in Kita, Schule und/oder Hort. In der Regel müssen dafür beide Elternteile oder der alleinerziehende Elternteil, bei dem ein Kind überwiegend lebt, bestimmten, derzeit dringend benötigten Berufsgruppen angehören: Polizei, Feuerwehr, Medizin, Pflege, öffentlicher Nahverkehr usw.. Nähere Informationen sowie Anträge gibt es in der Regel auf den Internetseiten der Städte und Gemeinden oder in den Einrichtungen selbst.

 

  • Lohnersatzleistung:
    Maßnahme zur Erweiterung des Infektionsschutzgesetzes ist in Planung, Informationen folgen in Kürze.

 

 

Mieten und Wohnen